Nachhaltig Ökologisch | Nachhaltig Ökonomisch | Nachhaltig Sozial

Rohstoffe und deren Verarbeitung tragen wesentlich zur Entwicklung, Ökonomie und  modernen Gesellschaft bei. Deswegen hat sich aus einer Gruppe engagierter Mitarbeiter*innen der Montanuniversität das Sustainable Development Panel gebildet, ummit gezielten Initiativen den Nachhaltigkeitsgedanken noch mehr in die Lehre und Forschung der Montanuniversität zu verankern. Dazu wurde im Jahr 2019 ein Sustainable Development Panel gegründet, das sich mit der Umsetzung der Nachhaltigkeitsinitiative beschäftigt. Das Panel ist ein Konsortium von engagierten und an Nachhaltigkeit interessierten Professoren und Mitarbeiter*innen der Leobener Universität und arbeitet daran, Entwicklungen und Aktivitäten zur Nachhaltigkeit zentral zu organisieren, sowie neue Projekte anzuregen und anzubahnen. Mit der öffentlichen Ringvorlesung "TripleN Talks" soll dasThema "Nachhaltigkeit" stärker bewusst gemacht werden.

 

TripleN on tour

Bei den Graz RiverDays 2021 stellten wir im Nachhaltigkeitscorner des Grazer Augartens 3 unserer insgesamt 243 Projekte zur Erreichung der SDGs vor. Als besonderen Gast durften wir Bundeskanzler Sebastian Kurz bei uns begrüßen, der sich mit großem Interesse über die ausgewählten Projekte bei unserem Team vor Ort informierte.
Mehr erfahren

Warum eigentlich "TripleN": Die drei Säulen der Nachhaltigkeit

Ökologische Nachhaltigkeit: Sie orientiert sich am stärksten am ursprünglichen Gedanken, keinen Raubbau an der Natur zu betreiben. Ökologisch nachhaltig wäre eine Lebensweise, die die natürlichen Lebensgrundlagen nur in dem Maße beansprucht, wie diese sich regenerieren.

Ökonomische Nachhaltigkeit: Eine Gesellschaft sollte wirtschaftlich nicht über ihre Verhältnisse leben, da dies zwangsläufig zu Einbußen der nachkommenden Generationen führen würde. Allgemein gilt eine Wirtschaftsweise dann als nachhaltig, wenn sie dauerhaft betrieben werden kann.

Soziale Nachhaltigkeit: Ein Staat oder eine Gesellschaft sollte so organisiert sein, dass sich die sozialen Spannungen in Grenzen halten und Konflikte nicht eskalieren, sondern auf friedlichem und zivilem Wege ausgetragen werden können.